Gemälde in Bild und Wort

Allgemein

Kontakt zum Maler Claus Hebell gern telefonisch : 030-3233426 (Berlin) Oder auch über dieses Kontaktformular :

Kontakt, Fragen und Kaufangebote

    Titel:

    All over the Wall – King  Kong   ( Mauerbilder 1-3, Nr.1) Maße: 200 x 130 Künstler / Ort / Datum : C. Hebell, Berlin 1986 Material Bild / Rahmen: Spray, Öl auf Pappmache

    Beschreibung:

    King Kong

    King Kong besuchte die Mauer inkognito. Am liebsten war er im Todesstreifen unterwegs und kartierte dort Parzellen für künftige Besitzer von Luxusimmobilien.

    Das Bild ist wie die anderen Mauerbilder des Malers verschollen. Das ließe sich als gravierender Verlust bezeichnen, da die Sachen in manche Ausstellung Eingang gefunden  hatten (siehe Katalog usw.). Zur biografischen Zwangsläufigkeit von Möchtegern-Künstlern gehört es, sich irgendwann einmal in New York aufgehalten zu haben, gleichgültig, wie es einem dort ergangen sein mag. So sah der… Weiterlesen

    Gorbi

    Titel: Gorbi Maße: 99 x 130 Künstler / Ort / Datum : C. Hebell, Berlin 2009 Material Bild / Rahmen: Spray, Öl auf Leinwand

    Beschreibung:

    Wer zu spät kommt…, den bestraft Herr P. Welch seltensame Variationen sich an den berühmten Satz unseres politisch-europäischen Ahnherren anknüpfen lassen.

    Mit der Wiedergabe Gorbis versucht der Maler sich ein bisschen in welthistorischer Archäologie, sofern soetwas möglich ist.

    Das große Window of Opportunity, das unser aller Vorfahr einst zu öffnen suchte, hat sich vor langer Zeit geschlossen wie ein zugeschüttetes Grab. Was übrig blieb, sind ein paar Oligarchen, die ihren Modepuppen Weltraumschlösser schenken.

    War das alles ? War es die Mühe wert ? Da liegen sie im Schlaf Dornröschens, die schönen Ideale der… Weiterlesen

    Der Maler Claus Hebell verfügt über ein stilistisches und motivisches Repertoire, das sich teils am anything goes der Ex-post-Moderne orientiert, teils an der Unverbildbarkeit und Unverwüstlichkeit der eigenen Wegmarken. Die stilistischen Ansätze des Malers reichen von der politischen Archäologie des Cool Krieges mit Porträts historisch gewachsener Politiker über die Kritik am goldenen Zeitalter möglichen Overkills (Bikini), der Gespenstersonate bis hin zur Vergänglichkeit von und Eros und Desire in der Repräsentation solcher Etablissements wie der längst verblichenen Peepshow, dem Lauern bewaffneter Hitmen und Anflügen des Pop mit der unvergleichlichen Obesity sowie der Abstraktion auf großen krummen Wogen. Weiterlesen
    Text plus Circumstance

    Text plus Circumstance

    Texte: © Claus Hebell

    Kurzgeschichten
    Second Coming (Phase II)
    Ohne Rahmen
    Sehen und Hören
    Gemälde auf Rahmen
    Mauerbilder
    Verlorene Köpfe
    Gesamtschau
    Spezifika