Gemälde in Bild und Wort

Hebell-4Titel:
Dickmäns Dream
Maße:
99 x 130
Künstler / Ort / Datum :
C. Hebell, Berlin 2011
Material Bild / Rahmen:
Dispersion, Öl auf Leinwand

Beschreibung:
Myth of  secret  service.

Als  das Jahr 1984 herrannnahte, fragte sich die aufgeklärte Intellektualtät mit O., ob es da nicht etwas zu feiern gäbe. Tatsächlich blieben die Feierlichkeiten  weitgehend aus. Das Jubeljahr 1984 ging nicht anders  vorüber als alle  früheren, obgleich man  O. sogar  in der Schule   gelesen hatte. Allerdings  hatte man  nicht  1984 gelesen, sondern das andere  Buch mit dem Titel  „Animal Farm“. Das war das falsche Buch. Da ging es gegen den  Stalinismus.  Der Maler interpretiert  sein Bild nicht selbst. Es besteht aus Versatzstücken einer Welt, die sich auflöst.  Da seit  1984 die Zeit wohl stillsteht, existiert ein untergründiger Zusammenhang.  Genaugenommen ist es  ein ewiges  Jubeljahr, das nicht mehr vergeht. Wenn man mit O. denken darf,  ist die naheliegendste  Spekulationen die, dass der dicke Mann auf dem Tisch alsbald eine  Drohne gebären wird, und zwar ohne Bewusstsein, sofern er überhaupt noch lebt. Das ist das  Schöne an Männern, die an Obesity leiden, dass  sie ohne Bewusstsein gebären. Die weiter oben stattfindende Befruchtungszeremonie stellt möglicherweise die genetische Übergabe der Bodenkonzeption dar.  Auf jeden Fall ist anzumerken, dass dies alles Spekulationen sind. Es ist nicht erkennbar, wohin die Appelle führen und die  D-Mark gibt es auch nicht mehr. Die feindlichen Truppen haben das Land womöglich schon besetzt! (Alarm) Niemand und  nichts ist mehr sicher. Der Dienst hatte rechtzeitig gewarnt. Niemand wollte ihn hören. Nun wird der Dicke auf dem Tisch wohl seine  Auferstehung feiern. Zu hören sind die Rülpsgeräusche vor der Tür.

 

Preis auf Anfrage-Telefonen 030-3233426 (Berlin)

E-Mail: claus.hebell@gmx.de

 

Text plus Circumstance

Text plus Circumstance

Texte: © Claus Hebell

Kurzgeschichten
Second Coming (Phase II)
Ohne Rahmen
Sehen und Hören
Gemälde auf Rahmen
Mauerbilder
Verlorene Köpfe
Gesamtschau
Spezifika