Gemälde in Bild und Wort

Alongeperücken Vor Mauer

Titel:

Mauerserie Bild Nummer 4: „Versammlung englischer Rechtsgelehrter an der Mauer“ (Westansicht)
Maße:
99 x 130
Künstler / Ort / Datum :
C. Hebell, Berlin 1986
Material Bild / Rahmen:
Spray, Öl auf Leinwand

Beschreibung:

In unregelmäßigen Abständen versammelten sich auch englische Rechtsgelehrte neben den Touristen an der Mauer, um unter ihren charakteristischen Perücken zu diskutieren, in welcher Form möglicherweise das Völkerrecht Behandlungsgrundsätze für das Objekt beziehungsweise seine Abschaffung bereitstellen könnte.
Der Begriff „antifaschistischer Schutzwall“ , mit dem das offizielle DDR- Idiom das Bauwerk betitelte, erschien ihnen in guter britischer Experimenttaltradition eine umfassende Beobachtung wert, ob nicht doch irgendwann eine der Touristenhorden plötzlich versuchen würde, in aggressivem Ansturm vom Westen her die Mauer zu überklettern, durch den Todesstreifen zu stürmen, um drüben möglicherweise den Ratssitz der Partei zu schließen und dann auch gleich die Volksarmee zu entwaffnen. So sehr sich die Pragmatiker bemühten, es gelang ihnen nicht jemals, jemanden auszumachen, der sich in entsprechender Weise verhielt. Im Gegenteil: Alle waren entsetzt, schimpften über die Unmenschlichkeit des Regimes und warteten nur darauf, dass einer von Osten herüber stürmte.
Ausführlich diskutierten die Rechtspragmatiker auch die Bedeutung des Wortes „Wall“ in dem Begriff „Schutzwall“. Das Wort bezeichnete genau genommen doch eher mittelalterliche Verteidigungspositionen und hatte daher in einer modernen Anlage dieser Art nichts zu suchen. Erst sehr viel später-vielleicht 70 oder 80 Jahre-würde sich herausstellen und überhaupt erst konzediert werden, dass der westdeutsche Rechtsstaat, das große Wunderland der Wirtschaft, in fast sämtlichen Ministerien von einem Heer alter Nationalsozialisten bevölkert war. Rechtfertigte vielleicht allein schon der Gestank dieser Tatsache die mittelalterliche Verbalisierung? Die pragmatischen Gelehrten gelangten nicht zu einer Einigung, was diese Angelegenheit betraf. So setzten sie sich in ihre Busse und fuhren unverrichteter Dinge davon.

Text plus Circumstance

Text plus Circumstance

Texte: © Claus Hebell

Second Coming (Phase II)
Ohne Rahmen
Sehen und Hören
Gemälde auf Rahmen
Mauerbilder
Verlorene Köpfe
Bilder
Spezifika
Sprachen